Everyday Rebellion

Dokumentarfilm | Österreich/Schweiz | 2014 | 118 min | Regie: Arash T. Riahi, Arman T. Riahi | Original mit deutschen Untertiteln | Empfohlen ab 14 Jahren              

Können Proteste überhaupt etwas verändern? Die Macher des Films Everyday Rebellion Arash und Arman T. Riahi sagen: Ja! Und zwar am besten, wenn diese gewaltfrei bleiben. Wie der Name schon sagt, beschäftigt sich Everyday Rebellion mit kleinen und großen Möglichkeiten im Alltag gegen Dinge zu rebellieren, mit denen man nicht einverstanden ist. Wie man kreativ und vor allem gewaltfrei protestieren kann, wird im Film mit Hilfe von verschiedenen Protestbewegungen (Femen, Anonymous, The Yes Man, Occupy Wallstreet, Indignados) gezeigt. Die Message ist klar: Jede*r kann seine Unzufriedenheit in einer ganzen Palette an friedlichen Protestformen in der Öffentlichkeit zeigen.

Trailer

Infos zum Film

  • Offizielle Website des Films mit Tipps und Möglichkeiten selbst aktiv zu werden
  • Interview mit den Filmemachern Arash T. und Arman T. Riahi
  • Interview (7:57 min) mit den Riahi Brüdern bei Occupy Wall Street